Der Rivaner

In der Luxemburger Weinlandschaft war der Müller-Thurgau bis in die sechziger Jahre die am meisten angebaute Rebsorte. Doch dass er heute immer noch auf ca. 300 Hektar wächst, verdankt er unter anderem seinen vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und seiner leichten Zugänglichkeit, sowohl für Kenner als auch diejenigen, die gerade erst anfangen, die Weinwelt für sich zu entdecken.

das Tor zum Moselweinbau

Unser Rivaner liefert süffige, oft blumige, mit einem feinfruchtigen Muskatduft versehene Weine. Selten bildet er aber auch Aromen aus, die an Sauvignon erinnern. Die Säure fällt eher mild aus. Ihr harmonischer Charakter und ihr zugänglicher Geschmack machen diese Weine zum idealen Begleiter für leckere und stets geschätzte Gerichte wie z.B. das traditionelle "Ham Fritten an Zalôt".

"Einem Winzer wird es nie langweilig, weil nichts im Voraus festgelegt ist. Die Arbeiten müssen ständig an die Launen der Natur angepasst werden. Ich bin stolz, trotz Risiken, jedes Jahr Qualitätstrauben produzieren zu können."
Nico Moes, Rolling

Der Rivaner vereint alles, was wir von luxemburger Wein erwarten. Er ist lebendig, frisch und hat eine schöne Säure. Für mich ist es daher die beste Rebsorte, um die Weine der luxemburger Mosel kennenzulernen. Der Rivaner ist Teil unserer Geschichte, da er zu Beginn der Genossenschaft sehr häufig gepflanzt wurde. Ich arbeite gerne mit dieser Rebsorte, denn es ist jedes Jahr eine Herausforderung trotz aller Widrigkeiten ein so hohes Qualitätsniveau zu halten.

"In diesem Geschäft werden die Zeitpläne vor allem von der Natur bestimmt. So weiß man nie genau, wie es morgen aussieht und genau das gefällt mir. In meiner Familie machen wir diese Arbeit bereits seit sechs Generationen und ich wollte nie etwas anderes machen. Schon die Tatsache, dass ich in meinen Weinbergen bin, stimmt mich fröhlich."

Dieser Wein gefällt mir, weil er zu allen geselligen Anlässen genossen werden kann. Meiner Meinung nach passt der Rivaner perfekt zu Fisch aber auch zu Gerichten aus weißem Fleisch. Allerdings ist es immer eine Frage des Geschmacks. Die Hauptsache ist aber, dass unser Rivaner den Weinliebhabern schmeckt!

< Pinot Blanc
Elbling >